Wie alles begann

Computerspiele machen einsam und isolieren? Uns brachten sie zusammen!

Alles begann sehr modern. Internetbasiert und verspielt. Ein bekanntes und beliebtes Onlinerollenspiel mitsamt seinen Möglichkeiten, eine Gilde zu gründen und sich darin kennen zu lernen, zu schätzen und zu achten sollte der Anfang von allem sein. Das war zw. 2006 und 2008.

Niemand kannte den anderen beim richtigen Namen. Und das war auch nicht gewollt! Es war das Rollenspiel das uns reizte. In eine andere Rolle, ja teilweise virtuell ins andere Geschlecht zu schlüpfen war der Reiz. Wir spielten Menschenkrieger, Nachtelfenjägerinnen, Hexen oder huftragende Draenei-Paladine. Alles war möglich! Da die Gründungsmitglieder lange liierte Paare sind, spielten sie auch zusammen jenes Onlinespiel. Und so wurden aus zwei dann vier, später acht und noch später viele mehr.

Und irgendwann, es war um 2009 wollte man mehr. Man wollte wissen, wer hinter dem Charakter steht. Man traf sich.. und war erschrocken. Männer spielen Hexen oder Nachtelfen-Druidinnen, Kleinwüchsige spielten muskelbepackte Männer die mit Zweihändern hantierten... und die Draeneispieler hatten gar keine Hufe! Es war skuriel und doch fantastisch. Endlich hatte man ein Gesicht. So begann der Wandel.. am Lagerfeuer eines Campingplatzes. Und dieses Treffen wurde nun jährlich wiederholt.

Und eines Tages dann wurde eines der Treffen mit Hilfe eines Mittelalterlichen Verleihers, viel Zeit und Engagement in einem phantastischem Setting organisiert. An einer Burgruine mit mittelalterlichen Leinenzelten und mehr. Und da stellte sich heraus, dass so manch einer solch Equipment schon besaß. Liverollenspieler waren sie und verkörperten auch darin andere Charaktere als im Onlinespiel. Dieses Treffen 2010 änderte alles. Die Burgruine und der davor liegende Zeltplatz sind noch heute Treffpunkt unseres jährlichen Gilden-/Vereinstreffens.

Aus dem Anfang halb geliehenen, halb selbst gemachten oder gekauftem Equipment entwuchs aus einer Idee, dem Spass dahinter und mit viel Zeit und Geld ein Lager, dass auch heute , viele Jahre später, wächst und wächst.

Seit jenen Tagen spielen wir zusammen Liverollenspiele, bereichern seit gut 3 Jahren Mittelaltermärkte und lernen selbst mehr und mehr die Techniken und die alltäglichen Tätigkeiten des Mittelalters kennen und lieben. Vom Kochen über Bogensport bis hin zum Weben fantasievoller Borten mit dem mittelalterlichen Webrahmen.

Wir sind offen für jeden, der die gleichen Interessen teilt und unser Lager erweitern möchte. Meldet euch formlos über den Kontaktbereich!

In diesem Sinne, ein dreifach Stößchen (oder Stooß!)

Ela